BIO- Schwarzkümmelöl

 Produktinfo Kompakt:

  • 100% Bio- Schwarzkümmelöl
  • natürlich gefiltert
  • Ägyptische Saat (Nigella Sativa) aus kontrolliert biologischen Anbau
  • kaltgepresst/ nativ
  • Rohkostqualität
  • frei von Zusatzstoffen (Konservierung- und Farbstoffen)
  • reich an 0,5 - 2,5% ätherischen Ölen 
  • auch zur Hautpflege geeignet

 

Das Öl wurde aus dem Samen der Schwarzkümmel Pflanze (Nigella Sativa) naturrein in Lebensmittelqualität gepresst. Diese Pflanze gehört zu den Hahnenfußgewächsen und ist mit dem Kümmel nicht verwandt.

Unser Schwarzkümmelöl beinhaltet, durch die schonende Kaltpressung noch alle wertvollen sekundären Pflanzenstoffe. 

 

 

9,90 €

9,90 € / 100 ml
  • 1 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Verwandte Produkte


 

 

Für Interessierte:

 

Geschichte:

Bei uns als "Brotwurz" bekannt und zierte viele Gärten, bevor es in Vergessenheit geriet. Schon zur Zeit der Pharaonen war der Schwarzkümmel in Ägypten und angrenzenden Ländern verbreitet und wurde dort zu verschiedensten Zwecken verwendet. Es wurde sogar als Grabbeigabe bei dem Pharao Tutanchamun gefunden ein kleines Fläschchen gefunden. Seit ein paar Jahren erhält diese erstaunliche Pflanze auch wieder bei uns wachsende  Aufmerksamkeit.

 

 

 

 

 

 

Herstellung:

Wir bieten 100% pures  Bio- Schwarzkümmelöl, gepresst aus der Saat "Nigella Sativa"  frei von Zusatzstoffen. Wir filtern auf natürlichem Wege, durch absetzen der Schwebstoffe und anschließendes abschütten.

Der Samen, stammend aus kontrolliertem Anbau, wird schonend kalt gepresst wodurch wir  Rohkostqualität erzielen.

Herstellung Schwarzkümmelöl:

Der erste Schritt besteht in der Pflanzung und Pflege des Gewächses aus dem später der wertvolle Samen ausgedroschen wird. Dieser wird verwendet um im späteren Schritt das Öl des Schwarzkümmels aus zu pressen. Die Qualität des Öls wird entscheidend beeinflusst durch…

 

  • - die Samensorte (Wir verwenden Samen der Saat Nigella Sativa!) 
  • - dem Anbaugebiet ((Der Schwarzkümmel gedeiht gut auf sandigem, heißen Boden. (Unser Samen stammt aus Ägypten.))
  • - der Verarbeitung (Unsere Öle stammen alle aus schonender Kaltpressung, wir produzieren nur in Erstpressung.)

 

Der „ echte Schwarzkümmel“ oder auch „Nigella Sativa“ genannt, eignet sich am besten zur Gewinnung des wertvollen Öls. Dieser gedeiht in Oasen der ägyptischen Wüste. Aufgrund der optimalen Klima– und Bodenbedingungen entwickelt der Samen ein Maximum an essenziellen Wirkstoffen. Der Samen wird erst geerntet, wenn die Pflanze bereits abgestorben ist und sich die Kapseln bereits braun verfärbt haben. Die Pflanzen werden vor dem Morgentau geschnitten, zum trocknen ausgelegt und anschließend ausgedroschen. Nach diesem aufwendigen Prozedere werden die Samen abgefüllt, gemahlen oder gepresst.

 

Oberstes „Gebot“ bei der Herstellung des Schwarzkümmelöls, ist die Kaltpressung. Durch niedrige Temperaturen beim Pressvorgang wird der Erhalt eines qualitativ hochwertiges Öls gewährleistet. Um keine wichtigen Inhaltstoffen bei der Herstellung zu verlieren, wird eine Temperatur von dreißig Grad empfohlen. Die Erstpressung liefert die besten Ergebnisse, da bei weiteren Pressvorgängen mehr und mehr Druck und somit auch eine höhere Temperatur entsteht. Dies geht mit einem Verlust an hochwertigen Inhaltsstoffen einher.

Größe hier wählen:

 

 

Verwendung:

Beliebt in der orientalischen Küche. Das Öl duftet ätherisch nach Muskatnuss und schmeckt würzig, pfeffrig. Und verpasst ihren Gerichten eine orientalische Note. Es unterstützt als abwechslungsreiches Öl eine Vielzahl an Gerichten. 

Zum Abschmecken bei:

  • Dressings
  • Dips
  • Suppen
  • Saucen
  • zu Rohkost
  • lecker zu Kohl & Hülsenfrüchten
  • oder auch zur Hautpflege geeignet.

 

Lagerung: 

Das Öl verschlossen und kühl aufbewahren.

Schützen Sie das Öl vor direkter Sonneneinstrahlung und nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren und zügig verbrauchen. 

 

Spezifikation/ Hinweis:

Auch pur genießen, bei täglicher Einnahme  –Wegen des hohen Anteils ätherischer Öle empfiehlt sich, dies kurmäßig und nicht länger als drei bis vier Monate zu tun. 

 

Die Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 des Europäischen Parlaments schränkt nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel ein.